Ob sich Mario Frank am 2. Mai 1992 bereits vorstellen konnte, dass er ein viertel Jahrhundert später das 25-jährige Bestehen seines Unternehmens feiern würde, ist nicht überliefert. Tatsache ist: Am 2. Mai 1992 fiel der Startschuss für das Unternehmen, aus dem die heutige netzhaus AG hervorgegangen ist. Grund genug, etwas zurückzublicken.

1992: Genscher geht, Windows 3.1 kommt: netzhaus-Vorgänger wird gegründet

Im Mai gründete der heutige Vorstand der netzhaus AG, Mario Frank sein Unternehmen zunächst als Einzelunternehmen. Im selben Monat tritt der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher nach 18 Amtsjahren aus Altersgründen zurück, ein Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen kann historisch nicht belegt werden.
Bereits zwei Monate früher, im März, brachte Microsoft das damals „brandneue“ Betriebssystem Windows 3.1 auf den Markt, am 1. Juli geht das Mobilfunk D-Netz in Deutschland an den Start.

1998: Der iMac sorgt für Furore: potsdam.com geht an den Start

Im Jahr 1998 erfolgt dann, parallel zur 1992 gegründeten Firma, die Gründung der potsdam.com Internetservice GmbH als Anbieter von Internetdienstleistungen in Potsdam. Das Jahr ist übrigens auch das Geburtsjahr des Apple iMac, Compaq übernimmt die Firma Digital Equipment. Larry Page und Sergey Brin gründen Google.

2000: Das neue Jahrtausend

Das Jahr 2000 steht ganz unter dem Eindruck des Jahrtausendwechsels. Für die IT-Branche wird das Ereignis zum „Jahr 2010-Problem“, denn der „millennium bug (Y2K-Bug)“ sorgt für Aufregung. Die ganz große Katastrophe bleibt aber Gott-sei-Dank aus.
Die netzhaus Vorgängerfirma wird in diesem Jahr Genossenschaftsmitglied in der DENIC eG.

2001: iPod und Windows XP: netzhaus-Vorgänger und potsdam.com fusionieren

Im Jahr 2001 stellt Apple den ersten iPod vor. Microsoft veröffentlicht mit Windows XP das erste „Privatnutzersystem“ aus der Windows-NT-Betriebssystemserie.
Die beiden Unternehmen von Mario Frank fusionieren und werden zukünftig als Full-Service-Systemhaus weitergeführt. Das neue Unternehmen wird Mitglied im RIPE (Network Coordination Centre – eine für die Vergabe von IP-Adressbereichen zuständige internationale Organisation).

2002: Aus der D-Mark wird der Euro: Aufbau einer alternativen DSL-Infrastruktur zur Telekom

Das Jahr 2002 steht ganz unter dem Eindruck der Einführung des Euro. Zum 1. Januar wird die Gemeinschaftswährung in den damals zwölf Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Andorra, Monaco, Montenegro, San Marino und dem Vatikan eingeführt.
Die netzhaus Vorgängerfirma beginnt mit dem Aufbau und Betrieb einer eigenen DSL-Infrastruktur in Potsdam als Alternative zur Deutschen Telekom.

2004: Aufbruch zu neuen Welten: Die netzhaus AG entsteht

Anfang 2004 landen die beiden Raumsonden Spirit und Opportunity auf dem Mars. Mark Zuckerberg, damals noch Student an der Harvard University, startet sein Unternehmen Facebook als Kontaktplattform für Harvard Studenten.
Auch bei netzhaus stehen die Zeichen auf Aufbruch: aus der GmbH wird eine AG, der Firmenname netzhaus entsteht. Der inhaltliche Fokus der neuen Marke liegt auf dem IT-Systemhausgeschäft. Aus diesem Grund wird die eigene DSL-Infrastruktur an einen lokalen Telekommunikationsanbieter verkauft. Das erste Rechenzentrum wird in Betrieb genommen, erste Software-as-a-Service-Angebote bereitgestellt.

2005: Eine neue Ära beginnt

2005 wird Angela Merkel erstmals Bundeskanzlerin, der Airbus A380 landet zum ersten Mal auf einem internationalen Verkehrsflughafen (Frankfurt am Main). Nokia stellt sein erstes Internet-Tablet, (Nokia 770) vor.
Die netzhaus AG zieht in ihren neuen Standort in der Ziolkowskistraße 8 um.

2006: Das Jahr der Informatik: netzhaus Rechenzentrum wird erweitert

Das Jahr 2006 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als „Jahr der Informatik“ ausgerufen. Microsoft erhält von der EU ein Bußgeld von 280 Millionen Euro „aufgebrummt“. Grund: Verstoß gegen Kartell-Auflagen.
netzhaus erweitert sein Rechenzentrum um Kapazitäten in einen zusätzlichen Brandabschnitt.

2009: Die virtuelle Währung Bitcon startet: netzhaus erhält ISO27001-Zertifizierung

Im Jahr 2009 kämpft die Wirtschaft noch immer mit den Auswirkungen der Finanzkrise aus dem Vorjahr. Die Dresdner Bank wird aufgelöst und fusioniert mit der Commerzbank. Der Warenhauskonzern Arcandor (Karstadt) muss Insolvenz anmelden. Auch die Warenhauskette Quelle steht vor dem Aus. Im Januar wird die dezentrale Kryptowährung Bitcoin wird gestartet.
Auch die netzhaus AG hat mit den Auswirkungen der Krise zu kämpfen, es gelingt aber, durch entsprechende Umstrukturierungen das Schlimmste abzuwenden und Einschnitte beim Personal zu vermeiden. Aus heutiger Sicht betrachtet geht das Unternehmen sogar gestärkt aus der schwierigen Phase hervor. Im selben Jahr erhält die netzhaus AG die Zertifizierung ihres IT-Verbunds für Hosting-Dienstleistungen nach ISO27001 auf Basis von IT-Grundschutz.

2010: Die Aschewolke, die Rücktritts- und die iPad-Premiere: Das netzhaus Rechenzentrum wächst weiter

Im Jahr 2010 sorgt der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen (Eyjafjallajökull) tagelang für Beeinträchtigungen im europäischen Flugverkehr. Horst Köhler geht als erster Bundespräsident in die Geschichte ein, der von seinem Amt zurücktritt. Nachfolger wird Christian Wulf, der es ihm aber nur zwei Jahre später nachmacht und ebenfalls zurücktritt. Im Januar des Jahres 2010 stellt Steve Jobs das erste iPad vor.
Die netzhaus AG erweitert im Jahr 2010 ihr Rechenzentrum und nimmt ihre moderne Virtualisierungsplattform in Betrieb.

2012: Internationales Jahr der nachhaltigen Energie für alle: netzhaus goes green

Die UNESCO ruft 2012 das Internationale Jahr der nachhaltigen Energie für alle aus. Passend dazu stellt die netzhaus AG im selben Jahr ihr Rechenzentrum auf Ökostrom um.

2015: Dell übernimmt EMC: netzhaus mit neuer Webseite

Im Jahr 2015 erfolgt der Relaunch der netzhaus Webseite. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen an der Initiative Cloud Services Made in Germany. Politisch dominieren leider Terroranschläge und Flüchtlingskrise die öffentliche Diskussion. In der IT-Branche sorgt die Übernahme von EMC durch Dell für Schlagzeilen.

2016: Maschine schlägt Mensch: netzhaus startet Online-Shop für Hosting-Dienstleistungen

Dem Computerprogramm AlphaGo gelingt es, in einer Wettkampfserie gegen Lee Sedol einen der weltbesten Go-Spieler zu deklassieren. Dieses Ereignis ist nur ein Beispiel für den immer häufigeren Einsatz von Künstlicher Intelligenz in vielen Bereichen des Alltags und Geschäftslebens. Maschinen werden immer schlauer und übernehmen immer häufiger Tätigkeiten, die bisher von Menschen ausgeführt wurden.
Die netzhaus AG nimmt 2016 ihren neuen Online-Shop für Hosting-Dienstleistungen in Betrieb.

2017ff: Die Zukunft wartet – neue Themen im Fokus

2017 feiert die netzhaus AG nun also ihren „runden Geburtstag“ und bedankt sich bei allen Kunden und Geschäftspartnern, die ihren Weg in den letzten 25 Jahren – ganz oder teilweise – begleitet haben. In diesem Jahr standen die Sanierung und der Umbau des Unternehmenssitzes an. Darüber hinaus wurde das Portfolio um Beratungsleistungen zur Informationssicherheit erweitert. Damit sieht sich das Unternehmen gut gerüstet für die weitere Zukunft.